Infos - Anleitungen

3D Software Übersicht

Es gibt unzählige Software im 3D-Bereich. Wir empfehlen vorwiegend Open Source Software. Nicht nur das diese Software meist kostenlos ist, man hat mit dem nötigen Hintergrundwissen auch die Möglichkeit Anpassungen vorzunehmen und Fehler zu reparieren. Man ist einfach weniger von einer Firma abhängig.
Es gibt Software Lösungen für jeden Bereich: Modelle erstellen, Objekte scannen, Modelle bearbeiten, Modelle reparieren und Modelle für den 3D-Drucker vorbereiten (Slicen).

 

Konstruktions Software (CAD)

CAD steht für computer-aided design respektive in Deutsch für rechnerunterstütztes Konstruieren. Man kann CAD-Software grob in zwei Typen unterteilen. Technisches CAD mit welchem genaue Modelle ausgehend von Geometrischen Formen nach Mass konstruiert werden können. Dann gibt es Organische CAD welche sich eher eignen um natürliche Formen zu erstellen.

openSCAD (Desktop Programm)

Text basiertes technisches CAD. Die Objekte werden nicht mit der Maus erstellt, sondern über einen Texteditor. Das Werkzeug der Wahl für Programmierer. Sehr gut geeignet um druckbare Modelle zu erstellen, da es praktisch unmöglich ist nicht solide Modelle zu kreieren. Sehr gute Dokumentation vorhanden.
http://www.openscad.org/

Blender (Desktop Programm)

Organisches CAD das neben Modell Erstellung und Manipulation auch 3D-Animation beherrscht. Kann auch undruckbare Objekte erstellen. Aber mächtiges Tool um mit 3D-Modelle zu arbeiten. Die erstelleten Meshes in den exportieren STL-Dateien  sind nicht unbedingt mannigfaltig, solid und wasserfest. Modelle daher unbedingt vor dem drucken mit Netfabb Cloud reparieren.
http://www.blender.org/

FreeCAD (Desktop Programm)

FreeCAD ist ein parametrisches 3D Konstruktionsprogramm, das zum Entwurf realer Objekte jeder Größe genutzt werden kann. Die parametrische Modellierung erlaubt Veränderungen der Konstruktion durch Änderung von Parametern in zurückliegenden Konstruktionsschritten. FreeCAD ist personalisierbar, skriptfähig, erweiterbar und sie basiert auf freier Software.
http://www.freecadweb.org

Onshape (Webbasiert)

Onshape, Brwoserbasiertes CAD in der Cloud

Onshape ist ein mächtiges CAD mit Versionierung und Mehrbenutzer Unterstützung. Onshape muss nicht installiert werden, denn es läuft komplett in einem Internet-Browser. Es ist für öffentliche Dokumente kostenlos und damit sehr gut für Makers geeignet.
https://www.onshape.com/

Tinkercad (Webbasiert)

Tinkercad, kinderleichtes CAD das im Browser läuft.

Tinkercad ist ein kinderleicht zu bedienendes CAD-Programm, das weil es im Browser läuft, nicht installiert werden muss und kostenlos ist. Es ist gut geeignet technische Objekte zu konstruieren. Grundsätzlich konstruiert man die Objekte in dem man verschieden Grundkörper wie Zylinder, Würfel und ähnliches addiert und subtrahiert. Man kann Grösse und Position auch numerisch eingeben und kann bis zu Zehn­tel­mil­li­me­ter genau konstruieren.
Ein weiterer Vorteil von Tinkercad ist das es Unmöglich ist nicht mannigfaltige Objekte zu konstruieren.
https://tinkercad.com/

Leopoly (Webbasiert)

Mit Leopoly kann man organische Objekte erstellen. Aber auch bestehende Objekte importieren und verändern. Die Bedienung erinnert an virtuelles Töpfern.
http://leopoly.com/

OpenJSCAD (Webbasiert)

Browser basierte Openscad Implementation. Im Browser werden durch Eingabe im Texteditor Objekte erstellt. Vergleichbar mit dem Desktop Programm Openscad.
http://openjscad.org/


 

Mesh Objekt manipulieren und reparieren

Nachdem ein Objekt konstruiert wurde, wird daraus meist ein Mesh (Gittermodell) erstellt, das als Ausgangsdatei für den 3D-Druck dient. Diese Gittermodelle kann man auch bearbeiten.

MeshLab (Desktop Programm)

http://meshlab.sourceforge.net/

netfabb Studio Basic (Desktop Programm)

http://www.netfabb.com/de/basic.php

MeshLabJS (Webbasiert)

http://www.meshlabjs.net/

Netfabb Cloud (Webbasiert)

https://service.netfabb.com


 

Druckvorbeireitung (Slicer)

Um ein Mesh, meist in Form einer STL-Datei, für den Druck vorzubereiten, braucht es eine Software die das Objekt virtuell in Scheiben schneidet und aus diesen Scheiben den Werkzeugpfad für den Drucker berechnet.

Cura

Cura ist die Slicer-Software die auch für den Teilmachr empfohlen ist. Sie ist Open Source, kostenlos, einfach zu bedienen und liefert gute Ergebnisse.
https://ultimaker.com/en/products/cura-software

Simplify3D

Simplify3D ist weder Open Source noch kostenlos, aber bietet die besten Ergebnisse wenn man mit Stützstruktur und zwei Druckköpfen arbeitet. Es bietet sehr viele Einstellmöglichkeiten in denen man sich auch verlieren kann.
https://www.simplify3d.com/

Impressum

TEIL3 - Simon Litwan
Vulkanstrasse 120
CH-8048 Zürich
Schweiz
044 500 39 03
info@teil3.ch

Newsletter