3D-Druck Verfahren

Schmelzschichtverfahren (FDM)

Die günstigste Art dreidimensional zu drucken ist das Schmelzschichtungs-Verfahren (Fused deposition Modeling). Wir verwenden ABS-Kunststoff (Acrylnitril-Butadien-Styrol), PLA (Polylactide), TPE (Thermoplastische Elastomere) in verschiedenen Farben.

Wie das Schmelzschichtverfahren funktioniert

Das Objekt wird auf einer Trägerplatte (Druckplattform) aufgebaut, indem sich die Druckerdüse gegenüber der Druckplattform in die drei Dimensionen bewegt (X-, Y- und Z-Achse) und Schichten von geschmolzenem Kunststoff übereinander legt. Überhänge werden mit einem Unterstützungsgitter gedruckt, das mit einem wasserlöslichen Material gedruckt wird und leicht entfernbar ist.

 

3D-Druck Schmelzschichtverfahren (FDM) schematisch

①Filament-Spule Stützmaterial
②Filament-Spule Objektmaterial
③Extruder Stützmaterial
④Hotend Stützmaterial
⑤Extruder Objektmaterial
⑥Hotend Objektmaterial
⑦Druckplattform

Der Extruder schiebt kontrolliert mit einem Motor das Filament zum Hotend, wo es geschmolzen wird und durch die Düse auf die Druckplattform aufgetragen wird.

Wie es aussieht

Bedingungen, Einschränkungen

Mit dem Schmelzschichtverfahren drucken wir bis zu einer maximalen Kantenlänge von 20 cm. Die digitalen Modelle müssen solid und wasserdicht sein, das heisst keine Löcher im Gitternetz haben. Auch dürfen sich Flächen nicht überlagern. Falls du unsicher bist, lass deine Datei in der netfabb Cloud überprüfen und allenfalls reparieren.

Überhänge und Brücken werden automatisch durch ein Stützgitter unterstützt.

Füllung, Dichte

Im Schmelzschichtungs-Verfahren werden Körper innen nicht komplett mit Material ausgefüllt. Die Modelle können unterschiedlich dicht gedruckt werden. Je nach Verwendung wird auf Wunsch innerhalb des Objekts ein engeres oder weiteres Wabengitter gedruckt.

Wie dicht das Objekt genau gefüllt wird, entscheiden wir nach Geometrie und Material.

Mittlere Füllung (Optimal).
3D-Druck Füllungsmuster 3D-Druck Füllungsmuster
Eher Solid
3D-Druck Füllungsmuster 3D-Druck Füllungsmuster

Die mittlere Füllung ist der optimale Kompromiss zwischen Stabilität und Kosten. Durch das Wählen von "Eher Solid" wird das Objekt auf Stabilität optimiert.

Genauigkeit, Auflösungen, Abweichungen

Wir drucken in verschiedenen Schichtdicken zwischen 0,1 und 0,25mm Schichtdicke, die massgeblich die Auflösung bestimmen.

Die Masshaltigkeit ist unterschiedlich auf den verschiedenen Achsen. Auch verhalten sich verschiedene Materialien unterschiedlich. Löcher sind eher zu eng und müssen in der Regel grösser designt oder aufgebohrt werden.

Die Genauigkeit eines Objekts ist ca. +/-0,25mm. Je nach Geometrie kann es aber auch zu stärkeren Schrumpfungen und Krümmungen kommen.

Es gibt jedoch auch immer die Möglichkeit von vereinzelten Ungenauigkeiten von bis zu +/-1mm

 

Selektives Lasersintern (SLS)

Beim Selektives Lasersintern wird ein feines Pulver (Kunststoff, Metall) fein ausgestrichen und mit einem Laserstrahl selektiv verschmolzen. Dieses Verfahren ermöglicht ausserordentlich hoch aufgelöste Objekte mit sehr stabilen Eigenschaften.

Wie Selektives Lasersintern funktioniert

Ein Rakel schieb das Pulver vom Reservoir  auf die Druckplattform. Dann schmilzt der Laserstrahl das Pulver dort, wo das Objekt entstehen soll. Danach wird die nächste Schicht Pulver aufgetragen.

3D-Druck Verfahren Selektives Lasersintern (SLS) schematisch

①Pulver Reservoir
②Druckbett
③Rakel
④Laser
⑤Y-Spiegel
⑥X-Spiegel
⑦Objekt

Wie es aussieht

Bedingungen, Einschränkungen

Mit dem Selektive-Lasersinter-Verfahren drucken wir bis zu einer maximalen Kantenlänge von 100x100x100mm. Die digitalen Modelle müssen solid und wasserdicht sein, das heisst keine Löcher im Gitternetz haben. Auch dürfen sich Flächen nicht überlagern. Falls du unsicher bist, lass deine Datei in der netfabb Cloud überprüfen und allenfalls reparieren.

Füllung

Geschlossene Hohlkörper sind mit dem Selektive-Lasersinter-Verfahren nicht möglich beziehungsweise nur mit einem Loch, durch das das ungehärtete Pulver herausrinnen kann.

Genauigkeit, Auflösungen

Wir drucken mit der Schichtdicke von 0,1mm, was massgeblich die Auflösung bestimmt.

Impressum

TEIL3 - Simon Litwan
Vulkanstrasse 114
CH-8048 Zürich
Schweiz
076 564 03 33
info@teil3.ch

Newsletter